11 Jan

World Sketchnote Day 2017 – Share the love

Im letzten Jahr wurde von Mike Rohde und Mauro Toselli – beide Pioniere der Sketchnote-Bewegung – der World Sketchnote Day ins Leben gerufen. Die Absicht dahinter ist, die Verbindung der Sketchnote-Community weltweit zu stärken, indem Sketchnoter ihre Arbeiten, ihre Werkzeuge und ihre Leidenschaft für visuelle Notizen im Social Web mit anderen teilen können. Gebündelt wird die Aktion über den Blog Sketchnote Army kommuniziert, unter dem Hashtag #SNDay2017 finden sich überwiegend auf Twitter, aber auch auf Instagram Beispiel-Sketchnotes, Blogartikel, Hinweise zu Online- und Offline-Veranstaltungen in allen Ländern der Welt.

Quelle: Sketchnotearmy.com

 

Warum am 11.1.?

Als es im letzten Jahr um den Entwurf des Logos für den World Sketchnote Day ging, hat James Saretta einen passenden Kommentar getwittert: „The logo writes itself“. Die Stifte oberhalb des Globus ließen sich offensichtlich als Datum lesen. Später sind sie in der finalen Variante des Logos verschwunden, aber das Datum stand damit fest.

Quelle: Sketchnotearmy.com

 

Aktionen am World Sketchnote Day

Makayla Lewis, eine sehr engagierte Sketchnoterin aus Großbritannien, hat im Laufe des letzten Jahres den Sketchnote Hangout zu einem professionellen Format entwickelt. Zu regelmäßigen Terminen führt sie mit Gästen Google Hangouts zu speziellen Themen des Sketchnotings durch und veranstaltet monatlich die Icon & Sketchnote Challenge, die dabei hilft, das visuelle Vokabular zu erweitern.

Zum World Sketchnote Day 2017 bietet sie drei Hangouts an: 1. zu Sketchnote Recipes, auch Sketchipes genannt – visualisierten Kochrezepten. 2. zur Icon Challenge im Januar und 3. zum Thema Sketchnotes und Spiele.

Veranstaltungen vor Ort

In Ontario (Kanada), Cardiff und Cambridge (GB), in Schulen in North Carolina (USA), Richmond (USA), aber auch in Deutschland finden angekündigte Veranstaltungen vor Ort statt. In Frankfurt gibt es das Meetup #1 in 2017 durch Vizthink.de, in Berlin einen „Creative Sketchnote Coffee Club“ im DaWanda Snuggery durch Franziska Schwarz.

 

Coffee Guerilla

Sehr witzig ist auch der Aufruf, sich als „Coffee Guerilla“ zu betätigen: Einfach das Logo auf ein Blatt zeichnen oder diese Vorlage ausdrucken, mit einer Zeichnung oder Notiz versehen und im Lieblingscafé darum bitten, ob man es aufhängen darf. Für ganz Mutige: Ein Selfie-Foto aufnehmen und auf Twitter teilen!

Quelle: Sketchnotearmy.com

 

Ausgewählte Blogartikel

Hier eine kleine Auswahl von Blogartikeln, die bis zum Nachmittag aus der Community geteilt wurden. Alle Beiträge sind natürlich in englischer Sprache verfasst, da wir hier über ein internationales Event sprechen!

Diana Soriat und Sandra Martin stellen ihre Challenge „Complete the Doodle“ vor. Beide arbeiten vorwiegend digital mit dem iPad und helfen mit Templates Anfängern im Sketchnoting, erste Schritte zu wagen.

Linda Saukko-Rauta ist eine Sketchnoterin aus Finland und hat für ihren Beitrag zum World Sketchnote Day ein tolles Video zum digitalen Arbeiten erstellt. Linda spricht außerdem im Podcast-Interview von Alexander Drechsel über ihre Arbeit als Sketchnoterin.

Chris Spalton bietet ein Cheat Sheet für Anfänger zum Download an, in dem die Basiselemente für Sketchnotes und wichtige Arbeitsschritte zusammen gefasst sind.

James Clay teilt handgezeichnete und digitale Sketchnotes auf seinem Blog elearningstuff.net.

Updates

Sehr witzig auch das Kofferquiz-Video von Joanna Schipper.

Ein Video-Podcast von Theotec zu Tools und Apps rund um das Visual Notetaking findet sich auf Youtube.

Facebook-Video über Sketchnoting-Basics von Ashton Rodenhiser (man muss eingeloggt sein, um sich das anzusehen)

Michael Cho zeigt auf seinem Blog Sketchnotes aus 2014, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Eine Art Leitfaden „Visuelle Notizen für Lehrende“ (in englisch) gibt es von Claire Ohlenschlager zum Download.

Diane Bleck war auf Periscope live, Michael Clayton hat Sunni Brown und Mike Rohde zu einem Periscope-Gespräch eingeladen und dieses live mit gesketcht.

Makayla Lewis teilt ihre Sketchnote Ressourcen auf Dropbox.

Josie Dee gibt erklärt, was Sketchnotes sind und dass man nicht zeichnen können muss.

 

Und hier noch meine Sketchnote zum #SNDay2017

Andrea Brücken: Sketchnotes are hot

Happy World Sketchnote Day!

 

03 Dez

Arbeit & Bildung 4.0 – Projektinformation

Seit Jahren bin ich Influencer in der ununitv/FLOWCAMPUS Community. In diesem Rahmen bringe ich meine Visualisierungskenntnisse auf vielfältige Weise ein.

Dort biete ich zum Beispiel den Online-Kurs für Sketchnoting-Basics an und habe im Frühjahr 2016 die Input-Videos aus dem MOOC zur Arbeit 4.0 in Form von Sketchnotes festgehalten.

Im Dezember 2016 hat die AG Kreanet des ununitv/FLOWCAMPUS an der Veranstaltung  #NEO16x: Next Economy Open mit einem Hangout zur Situation von Ausbildung in Zeiten von Arbeit & Bildung 4.0 teilgenommen. Dieses Live-Event wurde von mir per Sketchnote visualisiert.

Die Aufzeichnung kann man sich hier ansehen.

neues-dokument-88

23 Okt

Mobile Tools – Projektinformation

Das Buch “Social goes Mobile – Kunden gezielt erreichen“ erschien im November 2015. Es richtet sich an Entscheider und Mitarbeiter in Unternehmen, die Social Media Aktivitäten haben oder planen, sie künftig einzusetzen. 13 Experten aus Social Media und Mobile haben hierfür Artikel verfasst.

Der Titel meines Artikels als Expertin für Social Media Marketing lautet „Tools, Tools, Tools! Mobile oder lieber nicht?“. Darin versuche ich grundsätzliche Empfehlungen zu geben, wie man bei der Auswahl von Tools für verschiedene Anwendungszwecke und unter veränderlichen Voraussetzungen vorgeht. Natürlich ist die Frage auch: braucht man eine mobile Version?

Für diesen Artikel habe ich zwei Illustration selbst angefertigt, die wohl für sich sprechen und nicht näher erklärt werden müssen. Zur Technik: digital gezeichnet in Adobe Ideas.

Mobiles-Tool2

Mobiles-Tool

23 Okt

Microsoft @ #smwhh16 – Projektinformation

Microsoft Germany hat bei mir drei Live-Sketchnotes für Vorträge in Auftrag gegeben, die auf der Social Media Week Hamburg im Frühjahr 2016 angeboten wurden.

Hier sind die Ergebnisse.

Technologie schluckt Zeitfresser

Event: http://socialmediaweek.org/hamburg/events/technologie-schluckt-zeitfresser-familienleben-im-wandel/

Technologie schluckt Zeitfresser

Technologie schluckt Zeitfresser

Digital Workstyle im Mittelstand

Event: https://socialmediaweek.org/hamburg/events/digital-workstyle-im-mittelstand-eine-menschliche-zukunft-der-arbeitswelt/

Digital Workstyle im Mittelstand

Digital Workstyle im Mittelstand

Auf der Suche nach dem Digital in Teilhabe

Event: https://socialmediaweek.org/hamburg/events/auf-der-suche-nach-dem-digital-teilhabe/

Auf der Suche nach dem Digital in Teilhabe 1

Auf der Suche nach dem Digital in Teilhabe 1

Auf der Suche nach dem Digital in Teilhabe 2

Auf der Suche nach dem Digital in Teilhabe 2

 

23 Okt

Care Camp Köln 2016 – Projektinformation

Für das Care Camp Köln 2016 fand sich als Sponsor die Bank für Sozialwirtschaft – infolge sind dann sechs an mich beauftragte Live-Sketchnotes entstanden.

Bei dem Format des Barcamps handelt es sich um eine offene Konferenzform, bei der keine festen Speaker eingeladen werden. Stattdessen sind die Teilnehmer die Experten und gestalten über ihr Fachwissen – das sie in Zeitslots von 45 Minuten präsentieren – die gesamte Veranstaltung inhaltlich selbst. Barcamps können thematisch speziell ausgerichtet sein: beim Care Camp war dies der Fall. Es ging um die Belange der Gesundheitswirtschaft.

tag-2-barcamp-als-methode tag-2-sterbebegleitung tag-2-der-award tag-1-tellerrand tag-1-implizites-wissen tag-1-corporate-blogging abschiedsgruss-sponsoren

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen